Home / Rezepte / Mandelmilch selber machen

Mandelmilch selber machen

Mandelmilch selber machen
Mandelmilch selber machen

Mandelmilch selber machen ist wirklich einfach und geht sehr schnell. Diese Nussmilch schmeckt richtig lecker und ist für Veganer und Menschen mit einer Laktoseintoleranz eine mehr als geeignete Alternative zu der Kuhmilch. Und eben neben dem ausgezeichneten Geschmack, den die Mandelmilch bietet, ist sie zudem außerordentlich Gesund, da die Mandel eine wahre Nährstoffbombe ist.

Zubereitung Mandelmilch

Für die Herstellung seiner eigenen Mandelmilch werden lediglich drei Zutaten benötigt – Mandeln, Wasser und Salz! Nach Belieben kann die selbsthergestellte pflanzliche Milch noch mit Agavendicksaft, Vollrohrzucker oder Datteln in der Zubereitung im Standmixer gesüßt, oder mit Gewürzen wie Vanille oder Zimt abgeschmeckt werden.

Zutaten:

  • 200g Mandeln (geschält, oder die Haut selber abziehen)
  • 1l Wasser
  • 1 Prise Salz

Benötigte Utensilien:

  • Standmixer
  • Feines Sieb
  • Passiertuch / Nussmilchbeutel / Geschirrtuch

Zwei Möglichkeiten für die Herstellung der selbstgemachten Mandelmilch bieten sich an:

Nummer 1: Schnelle Variante

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und von der Herdplatte nehmen
  2. (nicht geschälte) Mandeln in das heiße Wasser geben und kurz ziehen lassen – dieser Schritt fällt bei den geschälten Mandeln weg – dann die Mandeln absieben und von der braunen Haut entfernen
  3. Mandeln zusammen mit dem Wasser und einer kleinen Prise Salz in den Standmixer geben und mittels dem automatischen Programm Sauce (Soßen) Falls der benutzte Standmixer über kein solch automatisches Programm verfügt, gehe wie folgt vor:
    Falls der Standmixer über 10 Geschwindigkeitsstufen verfügt, mixe auf Stufe 8 für rund 2 Sekunden, dann eine Sekunde Pause. Etwa 5 Wiederholungen und abschließend für 45 Sekunden auf der höchsten Stufe.
    Besitzt der Standmixer keine regelbaren Geschwindigkeitsstufen, mixe von Anfang an fast auf maximaler Geschwindigkeit mit den jeweiligen 5 Pausen und dann den Rest des Mixvorganges auf höchster Stufe.
  4. Fertig gemixte Mandelmilch durch das Passiertuch oder den Nussmilchbeutel in eine Schüssel oder einen Wasserkrug abgießen und die Nussreste in dem Passiertuch stark auspressen (ein Geschirrtuch erfüllt im Notfall – wie in meinem Fall – auch seinen Zweck).
  5. Mandelmilch sofort verzehren oder luftdicht verschließen und in den Kühlschrank geben.

Es handelt sich natürlich nur bei den schon geschälten Mandeln um die schnelle Variante seine Mandelmilch selber machen. Für das schälen von 200 Gramm Mandeln benötigt man rund 5- 10 Minuten.

weiter zurück
200g Mandeln
200g Mandeln
Mandeln in heißes Wasser geben
Mandeln in heißes Wasser geben
Mandel schälen
Mandel schälen
Geschälte Mandeln
Geschälte Mandeln
Mandelmilch filtern
Mandelmilch filtern
Mandelmilch fest ausdrücken
Fest ausdrücken
Mandelmehl
Mandelmehl
Mandelmilch selbst gemacht
Mandelmilch selbst gemacht
weiter zurück

Nummer 2: Rohkost Variante

  1. Mandeln über Nacht in Wasser einlegen und abgedeckt stehen lassen (mind. 10 Stunden)
  2. Mandelwasser weggießen
  3. Mandeln abspülen und wie oben beschrieben in dem Standmixer zur Mandelmilch verarbeiten

TIPP: Die Nussreste in dem Passiertuch können für vielerlei weitere leckere Rezepte genutzt werden. Beispielsweise können sie für ein Müsli oder zum Backen eines Kuchens verwendet werden.

Haltbarkeit der Mandelmilch

Verschlossen sollte die Mandelmilch im Kühlschrank mindestens 3 Tage haltbar sein.

Mandelmilch – mehr als nur eine Alternative

In der veganen Küche ist die Mandelmilch eine wahre Bereicherung. Im Gegensatz zu der Kuhmilch enthält diese Nussmilch keine Hormone und natürlich auch kein tierisches Eiweiß, ist somit leicht bekömmlich, ideal für die Verdauung (Darm) und die Haut. Immer mehr Menschen leiden heutzutage an einer Laktoseintoleranz, da die tierische Milch einfach nicht für den Menschen gedacht ist. Nicht der Ethik halber, sondern der Inhaltsstoffe der tierischen Milch wegen, verträgt der Mensch diese im Prinzip nicht. Wer also seinem Körper und nebenbei dem Tier und der Natur einen Gefallen tun möchte, der beginnt seine eigene pflanzliche Milch, ob nun Mandelmilch, Hanfmilch, Sojamilch, Sesammilch, … selbst herzustellen.

Verwendung von Mandelmilch

Die Mandel schmeckt nicht nur gut, sie ist auch sehr gesund und kann vielseitig verwendet werden. Das Mandelöl beispielsweise findet in der Kosmetik besondere Verwendung. Für´s Müsli am Morgen oder einen leckeren Kakao ist die Mandelmilch bestens geeignet. Ebenfalls kann sie in einem Shake oder Smoothie verarbeitet werden, aber auch in unzähligen Speisen kann die Mandelmilch Verwendung finden.

Mandeln und Kalorien

Der hohe Kaloriengehalt der Mandeln lässt sich durch ihren Fettgehalt von 60 Prozent erklären. Trotz der vielen Kalorien, die Mandeln besitzen – 100g Mandeln enthalten rund 570 Kalorien – helfen sie beim Verzehr den Fettstoffwechsel anzukurbeln und das Fett zu verbrennen. Neben dem pflanzlichen Fett enthalten Mandeln 19 Prozent Eiweiß, 15 Prozent Rohfaser, 6 Prozent Wasser und 2 Prozent Kohlenhydrate.
Mandeln sind reich an einfach ungesättigte Fettsäuren, welche einen günstigen Einfluss auf den Fettstoffwechsel haben. Zum Abnehmen sind Mandeln, wie somit auch die Mandelmilch, eine gesunde Nähstoffquelle, die den Blutzuckerspiegel niedrig halten und dadurch Heißhungerattacken vermeiden können, weshalb sie als ein idealer Snack herhalten können.

Die Mandel

MandelDie Mandel gehört zu den Steinfrüchten, sie ist die Frucht und gleichzeitig der Samen des Mandelbaumes. Der Mandelbaum ist ein Rosenblütler und sieht dem Pfirsichbaum sehr ähnlich. Die schönen, rosaroten Blüten blühen von März bis April und sind eine wahre Augenweide. Der Mandelbaum stammt ursprünglich aus Zentralasien, er wird heute in warmen Regionen Europas, wie etwa in Spanien, der Türkei bis nach Kalifornien (USA) kultiviert. Es gibt zwei Arten der Mandel: die süße Mandel, welche zum Verzehr geeignet ist und die Bittermandel, welche die giftige Blausäure enthält und nicht für den Verzehr bestimmt ist. Zur Herstellung der Mandelmilch wird also nur die süße Mandel verwendet.
Saison: August bis Oktober aus Mitteleuropa, Rest des Jahres Import
Anbaugebiete: Italien, Spanien, Portugal, Kalifornien (USA), Australien, Chile

Nährwert der Mandelmilch

Reich an unzähligen Nährstoffen verhilft der Verzehr von dieser pflanzlichen Milch einen gesunden menschlichen Organismus aufrechtzuerhalten. Mandeln besitzen einen hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, wertvollen Fettsäuren, pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Der hohe Gehalt an Magnesium, Phosphor, Kalzium und Kalium macht die Mandel zu einem unentbehrlichen Kraftfood. Mandeln sin nicht nur gut fürs Gehirn, da sie die Konzentration steigern und die Nerven stärken, sie beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, senken den Cholesterinspiegel im Blut, fördern die Verdauung, verhindern Ablagerungen in den Gefäßen, stärken das Immunsystem, wirken heilend auf den Magen-Darm-Trakt und entgegen bösartiger Tumorbildung. Schon das berühmte Trancemedium Edgar Cayce aus den 20iger Jahren empfahl jeden Tag 3 Mandeln zu sich zu nehmen als Vorbeugung gegen Krebs.

Mandelmilch enthält viel Magnesium

Magnesium ist sehr wichtig für die Erregbarkeit der Muskeln und Nerven. Außerdem ist Magnesium sehr wichtig für die Aufrechterhaltung der Herz- und Bewegungsmuskulatur. Zusammen mit Phosphor und Kalzium wirkt sich das Magnesium positiv auf die Knochen und Zähne aus.
Funktion von Magnesium:
Beteiligt an zahlreichen Funktionen im Körper, Aktivierung von Enzymen im Stoffwechsel, wichtig für Knochenaufbau, Energieproduktion, Muskel- und Nervenfunktionen, Herz, Blutkreislauf
Natürliche Quellen von Magnesium:
Kakao, Vollkornreis, Weizenkleie, Sonnenblumenkerne, Bohnen, Nüsse (Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse), Haferflocken, Spinat, Hülsenfrüchte

Mandeln Nährstoffe (frische Mandeln 100g)

Mandeln Nährstoffe (frische Mandeln 100g)

100g frische Mandeln enthalen durchschnittlich folgende Nährstoffe:

Vitamin A (20 µg)
Vitamin B1 (0,2 mg)
Vitamin B2 (0,6 mg)
Niacin (4,2 mg)
Pantothensäure (0,6 mg)
Vitamin B6 (0,1 mg)
Folsäure (45 µg)
Vitamin C (8 mg)
Vitamin E (4 mg)
Biotin (10 µg)
Vitamin K (50 µg)
Natrium (5 mg)
Kalium (800 mg)
Calcium (250 mg)
Magnesium (220 mg)
Phosphor (450 mg)
Eisen (4 mg)
Zink (2,7 mg)
Kupfer (0,9 mg)
Mangan (1,9 mg)
Fluor (0,1 mg)
Jod (2 µg)


Diese Mandelmilch wurde mit dem Bianco Forte Standmixer zubereitet.

Shares